Monatliches Archiv

6 Monaten ago

RIT-Arbeitszeit-Blog-1
Veranstaltungen,

12./17./18. Oktober 2023: HR Update – Arbeitszeiterfassung – Zurück zur Stechuhr? Hat Vertrauen keine Zukunft?

„Arbeitgeber sind verpflichtet, ein System zur Erfassung der von ihren Arbeitnehmern geleisteten täglichen Arbeitszeit einzuführen, das Beginn und Ende und damit die Dauer der Arbeitszeit einschließlich der Überstunden umfasst“ (Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 13. September 2022 – Az.: 1 ABR 22/21). Als das Bundesarbeitsgericht vergangenes Jahr verkündete, dass die Pflicht zur Arbeitszeiterfassung bereits besteht, ging ein Raunen durch Unternehmen, Personalabteilungen und

RIT-Sustainability&Impact-Lunch-Blog
Veranstaltungen,

13. September 2023: Mini-Webinar-Serie „Sustainability & Impact-Lunch“ – Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz und das Verhältnis zur Straftat der Geldwäsche mit Dr. Daniel Berg

Am 13. September 2023 um 12:00 Uhr findet die nächste Veranstaltung unserer Mini-Webinar-Serie „Sustainability & Impact-Lunch“ statt, zu der wir Sie herzlich einladen. In diesem Webinar werden wir uns mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz und dem Verhältnis dieses Gesetzes zur Straftat der Geldwäsche beschäftigen. Inwiefern besteht beim Einkauf von Waren im globalen Süden die Gefahr, sich der Geldwäsche strafbar zu machen? Wie

RIT-JUVE-2023-Nominiert-Blog-b
Allgemein, Pressemeldungen,

18. August 2023: JUVE nominiert RITTERSHAUS als „Kanzlei des Jahres für den Mittelstand“

Die Redakteure des JUVE-Handbuchs, der führenden Publikation zu Wirtschaftskanzleien in Deutschland, haben RITTERSHAUS als eine von fünf Kanzleien in Deutschland für den Award als „Kanzlei des Jahres für den Mittelstand“ 2023 nominiert. Die Gewinner der Awards werden am 26. Oktober 2023 in der Alten Oper Frankfurt geehrt. „Wir danken allen Mandanten, die sich die Zeit genommen haben, uns bei JUVE zu

Kartellrecht-Compliance
No Risk Think Twice, Podcast,

21. August 2023: No Risk, Think Twice – ohne Kartellrecht-Compliance-System kann es teuer werden

Recht und Steuern zu Compliance von Rittershaus und Falk Wettbewerbsbeschränkende Absprachen und abgestimmte Verhaltensweisen können teuer werden. Schon die Geldbußen betragen bis zu 10% des von dem betroffenen Unternehmen erzielten Umsatzes. Verantwortliche Einzelpersonen im Unternehmen können mit bis zu einer Million Euro Bußgeld belegt werden. Schadensersatzansprüche von Kartellgeschädigten kommen noch hinzu. Und wie diese „Sonderzahlungen“ steuerlich von den Beteiligten bei

Know-how
Podcast, PUREplay,

14. August 2023: PUREplay.029 – die Arbeitsleistung der Mitarbeiter gehört dem Unternehmen

Legal Insights für Start-Ups und eCommerce Dazu gehört auch das persönliche Know-how aus dem jeweiligen Tätigkeitsbereich. Das gilt grundsätzlich auch bei der Softwareentwicklung im Bereich der künstlichen Intelligenz. Arbeitsrecht, Urheberrecht, Patentrecht – technische Innovationen tangieren schnell mehrere Rechtsgebiete. Unternehmen sollten sich die Verwertungsrechte gegenüber Mitgesellschafter:innen, Arbeitnehmer:innen und projektbezogenen Freelancer:innen vertraglich sichern. Marc Hauser und Martin Schmidhuber teilen ihr juristisches Know-how

rit-blog-auszeichnungen-01
Pressemeldungen,

8. August 2023: RITTERSHAUS ist erneut Top-Kanzlei für Datenschutzrecht in Deutschland – WirtschaftsWoche zeichnet Partner Mark Oliver Kühn auch 2023 als einen der besten Rechtsanwälte für Datenschutz aus

RITTERSHAUS ist von der WirtschaftsWoche auch in diesem Jahr als Top-Kanzlei für Datenschutzrecht ausgezeichnet worden. Mark Oliver Kühn, Partner von RITTERSHAUS in Frankfurt am Main, wurde zum vierten Mal in Folge in die Liste der renommiertesten Anwälte für Datenschutz in Deutschland aufgenommen und RITTERSHAUS insgesamt als Top-Kanzlei für die Beratung im Datenschutzrecht geehrt. Die Liste der besten Anwälte für Datenschutzrecht

RIT-Blog-Gesellschaftsrecht-770x338-2
Pressemeldungen,

8. August 2023: RITTERSHAUS berät Gesellschafter der Alexander Ochs-Gruppe bei Beteiligungsverkauf an Energiedienstleister Elevion

Die Wirtschaftskanzlei RITTERSHAUS hat Alexander Ochs, den Gesellschafter der aus den Unternehmen Alexander Ochs Wärmetechnik GmbH und Bechem & Post Wärmetechnik Kundendienst GmbH bestehenden Unternehmensgruppe, beim Verkauf seiner Beteiligung an die Elevion Group beraten. Die Unternehmen der Alexander-Ochs-Gruppe decken das komplette Spektrum der technischen Gebäudeausrüstung im Bereich Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Sanitärtechnik inklusive Kundendienst mit allen zugehörigen Dienstleistungen ab und beschäftigen

Betriebsstätte
No Risk Think Twice, Podcast,

7. August 2023: No Risk, Think Twice – Ausländische Unternehmen herzlich willkommen

Recht und Steuern zu Compliance von Rittershaus und Falk Mit Eintritt in den deutschen Markt hat man allerdings schnell eine Betriebsstätte – zur Freude des deutschen Fiskus. Nicht allein die Errichtung von Tochtergesellschaften oder Niederlassungen in Deutschland haben steuerliche und rechtliche Konsequenzen. Schon die Vertriebsaktivitäten eines einzelnen Mitarbeiters tangieren deutsche Compliance-Regeln. Über alle denkbaren Facetten und Konstellationen wissen Milena Charnitzky

RIT-Blog-MA-770x338-1
Pressemeldungen,

3. August 2023: RITTERSHAUS berät Gesellschafter der ProxiVision GmbH bei Verkauf von Beteiligung

Die Wirtschaftskanzlei RITTERSHAUS Rechtsanwälte hat die Gesellschafter der ProxiVision GmbH, einem Hersteller für hochwertige elektro-optische Komponenten und Detektorsysteme, beim Verkauf an die Photonis-Gruppe mit Hauptsitz in Mérignac/Frankreich beraten. Die ProxiVision GmbH ist ein Hersteller, Lieferant und Dienstleister für hochwertige opto-elektronische Komponenten und Detektorsysteme, insbesondere für lichtschwache und kurztaktige (Nanosekunden) verstärkte Kameras, Bildverstärker sowie Detektoren für Röntgenstrahlung, UV, sichtbares Licht, NIR

Haftungsrisiken
Podcast, REstart,

2. August 2023: REstart.049 – Die Geschäftsführung kommt fast automatisch in die Risikozone

Legal Insights zur Sanierung von Unternehmen Geschäftsführer in der Eigenverwaltung haften wie reguläre Insolvenzverwalter. Überschuldung, Zahlungsunfähigkeit, Unterbilanz, Insolvenzverschleppung – neben den bekannten Kalamitäten können Geschäftsführer in der Eigenverwaltung noch für weitere Risiken haftbar gemacht werden. Welche Anzeichen in der Praxis relevant sind und welche Vorkehrungen man treffen sollte, erörtern wir gemeinsam mit unserem Gast Dr. Paul Abel, Partner bei Wellensiek